Hm-dada, hm-dada… Schrammeln im Paradiesgarten

12. Mai 2011

Am Pfingstsonntag, den 12. Juni 2011 führt es mich mit dem Schrammelmusikensemble der JDPh in die Nähe von Marburg. Wir werden im Rahmen der Eckelshausener Musiktage diverse Werke der Gebrüder Schrammel und des Herrn Strohmayer zum Besten geben.

Josef und Johann Schrammel wirkten als Violinisten und Komponisten Mitte der 19. Jahrhunderts in Wien und formierten sich Ende der 1870er Jahre mit dem Gitarristen Alois Strohmayer zu einem Trio,  kurze Zeit später gesellte sich der Klarinettist Georg Dänzer dazu, der zu seiner Zeit einer der gefragtesten Klarinettisten Wiens war und seine Meisterschaft vornehmlich auf der G-Klarinette, dem sogenannten „picksüßen Hölzl“ zur Schau stellte. Dieses „Schrammel-Quartett“ erlangte in Wien und Umgebung schnell Berühmtheit.

Das Schrammelensemble der Jungen Deutschen Philharmonie spielte bereits zum „Freispiel 2010“ in Frankfurt und ergänzt o.g. Besetzung durch einen Kontrabass. Diese Praxis empfiehlt sich besonders für Freiluftkonzerte, da so die Gitarre in den unteren Lagen unterstützt wird und das rhythmische und harmonische Fundament verstärkt wird.

Der Auftritt findet am Sonntag, 12. Juni 2011 im der Baumschule Kuhli in Lahntal-Caldern statt. Informationen finden Sie auf der Homepage der Eckelshausener Musiktage.