Kammermusik

reizvoll: sommerliche Bläserserenade 23.-25.07.2010

12. Juli 2010

Neben dem Orchesterspiel ist die kammermusikalische Arbeit für mich stets ein besonderes Vergnügen. Nach dem Streichquintett mit Kontrabaß und den anderen streicherlastigen Ensembles reizt mich immer wieder die Besetzung der Harmoniemusik, also die Arbeit mit Bläsern.

Im Rahmen des Projektes „Bläserserenade“ der Kammermusik-Stiftung Villa Musica werden vom 23. bis 25. Juli 2010 Werke von Wolfgang A. Mozart, Franz Reizenstein und Hans Gàl zu Gehör gebracht. Der Kontrabaß kommt hier nur im „Divertimento“ für acht Bläser, op. 22 des 1911 in Nürnberg geborenen Komponisten Franz Reizenstein zum Einsatz.

Als Divertimento bezeichnet man ein mehrsätziges Instrumentalstück, dieses hat im Allgemeinen einen unterhaltsamen, heiteren bis tanzartigen Charakter und wird in unterschiedlicher Besetzung als „Tafelmusik“ bzw. „Freiluftmusik“ gespielt.

Weitere Informationen zu Terminen, Aufführungsorten und zum Kartenverkauf gibt es hier.

  • Kammermusik
  • Kommentare deaktiviert für reizvoll: sommerliche Bläserserenade 23.-25.07.2010

Geschüttelt, nicht gerührt: 2. Schlosskonzert 13.06.2010

27. Mai 2010

Im 2. Schlosskonzert präsentiert sich das Collegium Musicum Aschaffenburg mit einem Programm, dessen Werke gegensätzlicher kaum sein könnten. Den Anfang macht ein barock-durchsichtiger Vivaldi, nämlich das Concerto in d-moll für Streicher und Cembalo.

So weit, so gut, nichts Ungewöhnliches. Dann folgt als zweites Werke des Abends: Shaker Loops von John Adams! Hier stellt das Collegium Musicum dem Aschaffenburger Publikum eine gänzlich andere Seite des Ensembles vor, denn zum Standartrepertoire des Orchesters zählen im Schwerpunkt eher Werke vom Barock bis zur frühen Romantik. Adams komponierte „Shaker Loops“ 1978 ursprünglich als Streichseptett, 1983 folgte die hier dargebotene Fassung für Streichorchester. Das Werk ist in die Sätze „Shaking and Trembling“, „Hymning Slews“, „Loops and Verses“ und „A Final Shaking“ gegliedert und bietet den Zuhörern neben einem neuen Höreindruck auf jeden Fall ausreichend Gesprächsstoff für den Heimweg.

Den Abschluss des Konzerts bildet Beethovens Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 9 in der Fassung für Streichorchester von Hubert Buchberger. Wie so oft bei Beethoven scheinen auch in diese Komposition diverse tragische Erfahrungen mit ihn verschmähenden Geliebten eingeflossen zu sein, was den düsteren Eindruck des Werkes erklären könnte. Beethoven selbst sträubte sich lange vor einer Veröffentlichung des f-moll Quartettes. Einen interessanten Artikel über dieses Werk finden Sie auf der Homepage der Berliner Philharmoniker.

„In einem Bächlein helle…“ Forellenquintett 3. bis 5. April 2010

6. März 2010

Ein Leckerbissen für jeden Kammermusik-Kontrabassisten steht im April 2010 bevor: In insgesamt drei Konzerten der Kammermusik-Stiftung „Villa Musica“ steht neben Werken von Othmar Schoeck und Gustav Mahler das beliebte Klavierquintett A-Dur von Franz Schubert, das sogenannte „Forellenquintett“ auf dem Programm. Mit Rainer Kussmaul an der Violine und dem Pianisten Kalle Randalu haben weitere Stipendiaten und ich das Vergnügen, mit hervorragenden Musikern auftreten zu dürfen.

Programm:

Othmar Schoeck: Wandersprüche, op. 42

Gustav Mahler: Lieder aus „Des Knaben Wunderhorn“ (Tarkmann-Fassung)

Franz Schubert: Adagio, D 897; „Wanderer“-Lieder; „Forellenquintett“ A-Dur, D 667

Die genauen Konzerttermine finden Sie unter der Rubrik „Termine„.

  • Kammermusik
  • Kommentare deaktiviert für „In einem Bächlein helle…“ Forellenquintett 3. bis 5. April 2010

Bottesini in Stuttgart 17.06.2009

20. April 2009

Am 17. Juni 2009 findet das 7. Kammerkonzert der Staatsoper Stuttgart statt, und das Programm lautet: „Kammermusik, Fantasien und Vokalmusik für und mit Kontrabass“. Dabei werden Werke von Bottesini zu Gehör gebracht. Ich spiele zwar selbst nicht mit, möchte aber hiermit für dieses Konzert werben, da es selten die Gelegenheit gibt, Vokalwerke von Bottesini im Konzert live zu erleben!

(mehr)

  • Kammermusik
  • Kommentare deaktiviert für Bottesini in Stuttgart 17.06.2009

« Vorherige Einträge