Uncategorized

Süskinds „Kontrabass“ in Bielefeld 26.03.2011

20. März 2011

Zu einem Kontrabaß-Großereignis lädt die Musik- und Kunstschule Bielefeld am 26. März 2011 ein:

Von 16.30 bis 17.30 findet zunächst das Vorspiel der Kontrabaßklasse von Manfred Rössl in der Rondiste statt. Von barocken Werken wie der Sonate F-Dur von De Fesch bis zum Elefant von Camille Saint-Saens geht die Bandbreite des Repertoires, das der Kontrabaß-Nachwuchs präsentieren wird. Der Eintritt ist frei.

Direkt im Anschluss um 18.00 öffnet sich dann der Vorhang für Patrick Süskinds Theaterstück „Der Kontrabass“. In der Spielzeit 1984/85 war es mit ca. 500 Aufführungen das meistgespielte Stück auf deutschen Bühnen, und so mancher Kontrabassist trägt sich hin und wieder mit dem Gedanken, dieses kurzweilige Monodram einmal selbst zum Besten zu geben. In diesem Fall schlüpft der Kollege Gerhard Christ in die Rolle des gefrusteten Kontrabassisten. Gerhard Christ, seit 1990 Mitglied der Nordwestdeutschen Philharmonie, spielte das Stück bereits 1994 am Stadttheater Herford, es folgten rund 15 Aufführungen in Herford und der näheren Umgebung. Der Eintritt kostet 4,- €.

  • Uncategorized
  • Kommentare deaktiviert für Süskinds „Kontrabass“ in Bielefeld 26.03.2011